Das Geheimnis der Orgel


Das Geheimnis der Orgel

ein kleines „Musical“ für Kinder ab 3 Jahren

Jeden Mittwoch schlendert Herr Schröder, der Organist, mit seiner Katze Piccicato in die Kirche, um all seine Lieblingslieder zu spielen.
Doch heute stimmt etwas nicht.
Es krächzt und hustet im Gebälk, und die Register benehmen sich höchst eigenwillig.
So etwas kann ein wahrer Organist natürlich nicht dulden. Beherzt machen er und Piccicato sich auf den Weg in die Tiefen des Instrumentes …

für Kinder ab 3 Jahren
Spieldauer 45 Min.
max. Zuschauer 150
Bühne 5m x 4,50m
abdunkelbarer Raum
Text, Figuren: Maren Winter,
Musik, Bühne: Willi Winter

 

 

 

 

 

Dieses Stück haben wir in einer Mischform von Schauspiel und Figurentheater inszeniert. In jeder Szene wird auf fröhliche Art ein musikalisches Geheimnis aufgedeckt, welches die erstaunliche Welt der Töne nicht nur für Kinder zugänglicher macht.
 

Inhalt

Die kleine Maus Agathe sucht Zuflucht in der Orgel. Für sie ist das Instrument ein Schloss, nie wieder will sie ausziehen. Doch welch ein Schreck, als der Organist eine Katze mitbringt.
Agathe beschließt, die Katze zu verjagen und steckt einen dicken, falschen Ton in eine der Pfeifen.

Furchtbarer Krach ist alles, was die Orgel jetzt noch von sich gibt. Herr Schröder und Piccicato machen sich auf den Weg in die Orgel, um den Fehler zu suchen. Im Pfeifenwald lassen sie die Resonanz links liegen und folgen dem C-Dur Dreiklang zum ausgetrockneten Liedermeer, das mit Hilfe der Zuschauer wieder gefüllt wird. Endlich finden sie den Ohrwurm, der weiß, wo sich der Misston versteckt – hinter dem engen Windkanal.
Nur Pizzikato passt hindurch und so saust er durch den Wind bis in Agathes Versteck.

Die kleine Maus hat inzwischen aus Resonanzkasten, Pfeifen und allem was sie finden konnte eine Krachmaschine gebaut. Doch selbst vor diesem Getöse läuft der Kater nicht davon. Er kann nicht, ihm ist schwindelig.
So harmlos wirkt Piccicato jetzt, daß Agathe wagt, sich ihm zu nähern. Sie streichelt das puschelige Fell und entdeckt, dass Schnurren etwas ganz anderes ist, als Knurren.
Als sie verspricht, die Orgel wieder in Ordnung zu bringen, schließen die ungleichen Musikanten sogar Freundschaft. 

 

      Lieblingslied

orglied
Das ist das Katzen-Lieblingslied,
von dem man gute Laune kriegt,
und das singe ich am liebsten mit Piccicato!

Das Organisten-Lieblingslied,
von dem man gute Laune kriegt,
und das singe ich am liebsten mit
Herrn Schröder!

Und wir schütteln unsere Arme,
schütteln allen Ärger fort,
wir klatschen in die Hände,
Klatschen ist ein schöner Sport!

Wir trampeln mit den Füßen,
trampeln allen Ärger weg,
denn schlechte Laune hat
gar keinen Zweck!

 
 
      Download Pressefotos

orgelprss1orgelprss2